Studenten Versicherung Versicherungen für Studenten
Studenten Versicherung

Hausratversicherung

Mit einer Hausratversicherung können Studenten ihr wichtigstes Hab und Gut in der eigenen Wohnung ersetzt bekommen, wenn dies beispielsweise durch Feuer oder Wasser zerstört bzw. gestohlen wird.

Hausratversicherung über die Eltern-Police

Wer noch mietfrei zu Hause bei den Eltern wohnt, braucht in der Regel keine eigene Hausratversicherung, wenn die Eltern eine haben (trotzdem Versicherungsbedingungen checken!). Zudem sind Studenten je nach Versicherungsbedingungen der Eltern-Police auch darüber abgesichert, wenn sie keinen eigenen Hausstand begründen, sondern im Studentenwohnheim oder in einer Wohngemeinschaft (WG) nur ein Zimmer und weiterhin auch einen (Erst-)Wohnsitz bei den Eltern haben. Dazu bedarf es einer wirksamen Außenversicherungsklausel, die auch nicht nur einige wenige Monate gilt. Zudem muss beachtet werden, dass die Versicherungssumme in der Außenversicherungsklausel nur einen kleinen Prozentteil der eigentlichen Versicherungssumme in der Hausratversicherung beträgt! Hier muss man also auch genau rechnen, ob der Student nicht darüber unterversichert ist und eine eigene Hausratversicherung abschließen sollte! Gleiches gilt, wenn der Student einen eigenen Hausstand begründet oder die Eltern keine Hausratversicherung besitzen.

Hausratversicherung für Studenten-Inventar

Das Für und Wider bei der Studenten Hausrat richtet sich grundsätzlich danach, ob es sich aus finanzieller Sicht lohnt, eine solche Versicherung abzuschließen. Finden sich in der Wohnung kaum Sachen von Wert, mag die Hausratversicherung für Studenten möglicherweise verzichtbar sein. Wer sich indes in dieser Sache nicht sicher ist, sollte sich zweierlei vor Augen führen: Verfüge ich über das nötige Kleingeld, um im Fall der Fälle zerstörte Gegenstände und Möbel neu anzuschaffen oder macht die Studenten Hausratversicherung schon allein aus diesem Grunde Sinn?

Äußerst sinnvoll ist die Police dann, wenn hochwertige Möbel, Haushaltsgeräte und Einrichtungsgegenstände zum Haushalt gehören. Fernseher, Laptop, Smartphone, Tablet, Möbel und man ist schnell bei ein paar tausend Euro. Mit steigendem Wert des Mobiliars steigt die Notwendigkeit, eine Studenten Hausratversicherung abzuschließen.

Die Kalkulation der Wertgegenstände im Wohnraum ist immer ratsam, denn mitunter sammelt sich in der Wohnung einiges an, was durchaus als Neukauf hohe Kosten verursachen würde, aber dennoch unverzichtbar scheint.

>> Kostenloser Hausratversicherung Vergleich <<

Leistungen der Studenten Hausratversicherung

Wie bei der klassischen Version gibt es auch bei der Studenten Hausratversicherung die üblichen Leistungen, die von der Versicherung übernommen werden. Gegen Einbruch, Vandalismus, Feuer- und so genannte Überspannungsschäden sind die Versicherungsnehmer in den meisten Fällen genauso abgesichert wie gegen Schäden durch Rohrbruch. Und auch die Reinigungs- und Aufräum-Kosten werden bei zahlreichen Studenten Hausratversicherung übernommen. Im Falle einer Unbewohnbarkeit tragen viele Versicherungen darüber hinaus die Transportkosten, die für die Unterbringung in anderen Räumlichkeiten entstehen.

Interessant sind weitere Extras für die Studenten Hausratversicherung, wie etwa der Schutz gegen Diebstahl von Fahrrädern im Umfeld des Wohnraums oder gegen Elementarschäden.

Nicht übernommen werden bei der Hausratversicherung für Studierende übrigens Schäden an Einbaumöbeln, sofern diese der Versicherungsnehmer nicht beschafft oder übernommen hat.

>> Kostenloser & unverbindlicher Hausratversicherung-Vergleich <<