Studenten Versicherung Versicherungen für Studenten
Studenten Versicherung

Hausratversicherung

Im Rahmen einer Hausratversicherung wird, wie der Name schon sagt, der Hausrat des Versicherungsnehmers gegen etwaige Schäden versichert. Der Hausrat setzt sich für gewöhnlich aus sämtlichen Gebrauchs- und Einrichtungsgegenständen eines Haushalts zusammen und beinhaltet somit häufig große Vermögenswerte. Grundsätzlich deckt eine Hausratversicherung Wasser-, Sturm- und Feuerschäden ab und bietet zudem Versicherungsschutz vor Vandalismus, Raub und Einbruchdiebstahl, wobei der exakte Versicherungsschutz von Versicherung zu Versicherung variieren kann.

Bei einer Hausratversicherung handelt es sich demnach um eine klassische Sachversicherung, schließlich werden hiermit für gewöhnlich ausschließlich Sachwerte versichert, die den Hausrat des Versicherten bilden. In vielen Fällen ist es aber auch möglich, den Versicherungsschutz zu erweitern, sodass beispielsweise Aufräumarbeiten oder die vorübergehende Unterbringung im Hotel ebenfalls abgedeckt sind. Folglich können unter anderem auch Kosten, die im Zusammenhang mit einem in der Hausratversicherung versicherten Schaden stehen, übernommen werden.

In der Regel erweist es sich als sehr sinnvoll, die allgemeine Hausratversicherung den individuellen Anforderungen anzupassen und den Versicherungsschutz zu erweitern. Insbesondere die Aufnahme von Überspannungsschäden und die Abdeckung von Elementarschäden sind für gewöhnlich ratsam, da es sich hierbei um besonders häufige Schadensursachen handelt.

Da die Hausratversicherung als Neuwertversicherung gilt, wird der gesamte Hausrat seinem Beschaffungswert entsprechend versichert. Somit wird für gewöhnlich der Neuwert des Hausrats bei Versicherungsabschluss in die Police aufgenommen und der Versicherte bekommt im Schadensfall den Wert erstattet, der für das Inventar seines Hauses oder seiner Wohnung vertraglich definiert wurde. Auf diese Art und Weise gibt die Hausratversicherung dem Versicherungsnehmer die Möglichkeit, den Zustand wiederherzustellen, der vor dem jeweiligen Schadensfall bestanden hat. Aus diesem Grund ist es von immenser Wichtigkeit, die Inventarliste der Hausratversicherung, die stets ein zentraler Bestandteil einer solchen Police ist, aktuell zu halten, schließlich werden nur die darin verzeichneten Gegenstände auch ersetzt. Viele Versicherungsnehmer begehen den Fehler, dass sie eine Aktualisierung nicht vornehmen, da sie sich sicher glauben und keine Notwendigkeit sehen. Kommt es aber zu einem schrecklichen Unglück, im Zuge dessen möglicherweise das gesamte Hab und Gut zerstört wird, kommt es nicht selten zu einer bösen Überraschung. Für das Versicherungsunternehmen ist die Inventarliste und nicht der tatsächliche Hausrat entscheidend.

Obwohl die erste Hausratversicherung hierzulande erst im Jahre 1942 abgeschlossen wurde und es sich hierbei demnach um eine noch recht junge Versicherungsform handelt, stellt die Hausratversicherung heutzutage eine absolute Standard-Versicherung dar. Der Abschluss einer Hausratversicherung ist in Deutschland zwar keinesfalls Pflicht, wird aber dennoch von einem Großteil der Bundesbürger sinnvollerweise vorgenommen. Da eine Hausratversicherung nur unzulänglichen Schutz bietet, wenn die Inventarliste nicht korrekt ist, sollten Versicherte dieser besondere Aufmerksamkeit schenken und Neuanschaffungen hierin unbedingt eintragen lassen.

>> Kostenloser Hausratversicherung Vergleich <<